25.09.2015 – I.E. – Eivind Aarset

22,99

Jazzland 588 Eivind Aarset ist ein norwegischer Jazz-Gitarrist und Komponist. Bekannt wurde er vor allem durch seine Mitwirkung an einigen legendären Aufnahmen von Musikern und Künstlern wie: Ray Charles, Dee Dee Bridgewater, Ute Lemper oder auch Cher.

Bei seinen Soloaufnahmen verbindet Aarset meistens Jazz mit elektronischer Musik. Nachdem er den Labelgründer und Jazzpianist Bugge Wesseltoft kennenlernte, veröffentlicht der sympathische Norweger im Herbst 2015 ein weiteres Album.

Rezensionen

»Diese Musik spielt mit Statik und Bewegung, Motiv-Entrümpelung und Akzentuierung, klangräumlich weit, assoziativ, slow-fi.« (stereoplay, November 2015)

»… ein genial strukturierter Instrumentalsound voller Klangfarben, der einen auch körperlich packt.« (Jazzthing, November 2015 – Januar 2016)

Add to basket
SKU: 0602547307262 Category: Tags: ,

I.E.

Eivind Aarset

Jazzland

588

0602547307262

Eivind Aarset ist ein norwegischer Jazz-Gitarrist und Komponist. Bekannt wurde er vor allem durch seine Mitwirkung an einigen legendären Aufnahmen von Musikern und Künstlern wie: Ray Charles, Dee Dee Bridgewater, Ute Lemper oder auch Cher.

Bei seinen Soloaufnahmen verbindet Aarset meistens Jazz mit elektronischer Musik. Nachdem er den Labelgründer und Jazzpianist Bugge Wesseltoft kennenlernte, veröffentlicht der sympathische Norweger im Herbst 2015 ein weiteres Album.

Rezensionen

»Diese Musik spielt mit Statik und Bewegung, Motiv-Entrümpelung und Akzentuierung, klangräumlich weit, assoziativ, slow-fi.« (stereoplay, November 2015)

»… ein genial strukturierter Instrumentalsound voller Klangfarben, der einen auch körperlich packt.« (Jazzthing, November 2015 – Januar 2016)

Trackinfos:

1Rask

2Sakte

3Hidden/Feral

4One And The Same

5Wanderlust: I The City Awake / II Overgrown / III View From Above

6They’ll Be Asked Nothing

7One And The Same Again

8Through Clogged Streets, Passed Rotten Buildings…

9Return To Her Home

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “25.09.2015 – I.E. – Eivind Aarset”