Unbekannt – Roots In The Sky (Limited-Edition) – Oregon

27,99

Speakers Corner 588 1978 Paul McCandless (cl, hn, ob); Ralph Towner (flh, g, p, perc); Collin Walcott (g, perc), Glen Moore (b)

Wenn es eine Formation gab, der man eine gelungene Symbiose von Asien, Afrika mit Jazz und Klassik zuerkennen konnte, dann war das mit Sicherheit Oregon. Mit dem umfangreichen Instrumentarium, mit diesen außergewöhnlichen, überallhin offenen Ohren der Bandmitglieder bot Oregon ja auch dazu beste Voraussetzungen. John Towner, Paul McCandless, Glen Moore und besonders Colin Walcott schufen 1979 mit ihrem zweiten Elektra-Album Wurzeln, die wirklich im musikalischen Himmel jener Zeit ihren Ursprung hatten.

Oboe, Englisch-Horn, Bassklarinette, sechs und zwölf-saitige Gitarre, Piano, Flügelhorn, Perkussion, Bass, Sitar, Tabla – so die vielseitige Instrumentierung – verliehen den neun Titeln bis dahin selten gehörte Klangfarben und markieren bis heute den Übergang aus der Hippie-haften mehr Country-Music geprägten Vanguard Periode bis zum klassischen späteren ECM-Sound. Insofern ist »Roots In The Sky« ein bis heute wichtiges Zeitdokument der Musikwelt zwischen 1970 und 1980. Eine seltene schwarze Scheibe, auf der es viel zu entdecken gibt!

Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt. Alle Lizenzen und GEMA-Beiträge wurden abgeführt.

Aufnahme: Dezember 1978 in den Longview Farms Studios, North Brookfield, USA, und April 1979 in den Columbia Recording Studios, New York, von David Greene.
Produktion: Oregon

Add to basket
SKU: 4260019715593 Category: Tags: ,

Roots In The Sky (Limited-Edition)

Oregon

Speakers Corner

588

1978

4260019715593

Paul McCandless (cl, hn, ob); Ralph Towner (flh, g, p, perc); Collin Walcott (g, perc), Glen Moore (b)

Wenn es eine Formation gab, der man eine gelungene Symbiose von Asien, Afrika mit Jazz und Klassik zuerkennen konnte, dann war das mit Sicherheit Oregon. Mit dem umfangreichen Instrumentarium, mit diesen außergewöhnlichen, überallhin offenen Ohren der Bandmitglieder bot Oregon ja auch dazu beste Voraussetzungen. John Towner, Paul McCandless, Glen Moore und besonders Colin Walcott schufen 1979 mit ihrem zweiten Elektra-Album Wurzeln, die wirklich im musikalischen Himmel jener Zeit ihren Ursprung hatten.

Oboe, Englisch-Horn, Bassklarinette, sechs und zwölf-saitige Gitarre, Piano, Flügelhorn, Perkussion, Bass, Sitar, Tabla – so die vielseitige Instrumentierung – verliehen den neun Titeln bis dahin selten gehörte Klangfarben und markieren bis heute den Übergang aus der Hippie-haften mehr Country-Music geprägten Vanguard Periode bis zum klassischen späteren ECM-Sound. Insofern ist »Roots In The Sky« ein bis heute wichtiges Zeitdokument der Musikwelt zwischen 1970 und 1980. Eine seltene schwarze Scheibe, auf der es viel zu entdecken gibt!

Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt. Alle Lizenzen und GEMA-Beiträge wurden abgeführt.

Aufnahme: Dezember 1978 in den Longview Farms Studios, North Brookfield, USA, und April 1979 in den Columbia Recording Studios, New York, von David Greene.
Produktion: Oregon

Trackinfos:

1June Bug

2Vessel

3Sierra Leone

4Ogden Road

5House Of Wax

6Hungry Heart

7Orrington’s Escape

8Roots In The Sky

9Longing, So Long

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Unbekannt – Roots In The Sky (Limited-Edition) – Oregon”